Warum ist professionelle Matratzenreinigung so wichtig?

Jede Nacht entsteht im Bett ein feuchtwarmes Milieu und dadurch ergeben sich ideale Bedingungen für Milben und Keime, die sich unbehelligt in der Matratze ansiedeln. Die Ausscheidungen der Hausstaubmilben können ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen.

Mindestens einmal im Jahr sollte eine professionelle Matratzenreinigung erfolgen. Ein normaler Haushaltsstaubsauger schafft die Entfernung von Hautschuppen und Milben-Ausscheidungen nicht.

Da hilft nur das Know-how der DOS-Profis, die ganzjährig zu ihnen nach Hause kommen: Wir reinigen ihre Matratze und beseitigen dabei alles was nicht in ihre Matratze gehört und ihnen den Schlaf raubt.

Die DOS-Profi-Matratzenreinigung ist chemiefrei, trocken und antibakteriell. Sie wird individuell auf Ihre Matratze abgestimmt und ist daher besonders schonend.

HAUSSTAUBMILBEN: EIN ALBTRAUM!

Warum sind Hausstaubmilben in der Matratze?

Die Hausstaubmilbe ernährt sich von Hautschuppen, die der Mensch täglich verliert.  Sie siedelt sich deshalb überall dort besonders gut an, wo sich der Mensch vermehrt aufhält. Und das ist ca. ein Drittel des Tages das Bett.

Deshalb herrschen dort für Hausstaubmilben paradiesische Zustände:

  • Feuchtwarmes Milieu
  • Ständige Zufuhr von Nahrung durch Hautschuppen
  • Trotz frischer Bettwäsche ungestörtes Besiedeln der Matratze

Warum kann Milbenkot Allergien verursachen?

In Matratzen sammelt sich besonders viel Milbenkot, das bedeutet auch, dass man nachts dadurch einer erhöhten Belastung ausgesetzt ist.

10 bis 15 Prozent der Bevölkerung reagieren allergisch auf Milbenkot. Die Eiweißbestandteile im Milbenkot können allergische Reaktionen auslösen.

Die häufigsten Symptome sind:

  • Häufiges Niesen
  • laufende oder verstopfte Nase
  • Juckende, tränende oder gerötete Augen
  • Engegefühl in der Brust
  • Kurzatmigkeit, Keuchen oder Husten

Oft ähneln die Symptome dem Heuschnupfen, obwohl gar keine Pollenallergie vorliegt. Gereizte Augen werden ebenso oft auf trockene Raumluft zurückgeführt, finden aber tatsächlich ihre Ursache in der nächtlichen Belastung mit Milbenkot.

Halten sich diese Symptome über längere Zeit, können sie chronisch werden.

 

Wie kann man Milben bekämpfen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Milben zu bekämpfen, mit nachfolgenden einfachen Maßnahmen kann man die Belastung mit Allergenen deutlich reduzieren.

  • Kissen und Bettdecken sollten täglich gelüftet werden.
  • Bettwäsche sollte alle 14 Tage gewaschen werden.
  • Matratzen, die den Abtransport von Feuchtigkeit unterstützen.
  • Matratzenreinigung einmal jährlich.

Durch regelmäßige Maßnahmen können 40 % der Allergiker beschwerdefrei werden.
Bei starker Belastung mit Allergenen aus Hausmilbenkot können Beschwerden und Allergien entstehen. Wenn man die Belastung konsequent verringert - zB durch professionelle Matratzenreinigung –  minimiert man die Beschwerden.

Die Lösung - jetzt Matratze reinigen!

  • Ihre DOS-Profis reinigen schnell, ohne Chemie, trocken und antibakteriell

  • Sie brauchen nichts zu tun, Ihre Matratze wird vor Ort gereinigt.

Anfrage Matratzenreinigung

10 + 12 =